touristik aktuell | Amadeus: Neue Optionen in der Selling Platform

2



Parallel zur Einführung der neuen Selling Platform Connect entwickelt Amadeus die Plattform kontinuierlich weiter. Neu ist die Dokumentenverwaltung, die alle Ausdrucke temporär speichert und damit für viele Reisebüros die ideale Ergänzung zum web-basierten PDF-Druck darstellt. Die neue Funktion befindet sich in der Pilotphase und wird voraussichtlich im zweiten Quartal in Deutschland und Österreich zur Verfügung stehen. 

Die neue Dokumentenverwaltung bietet die Möglichkeit, einzelne oder mehrere Dokumente gleichzeitig zu einem späteren Zeitpunkt auszudrucken oder lokal zu speichern. Darüber hinaus verfügt sie über eine Archivierungsfunktion: Mit einem Klick wird eine Zip-Datei erzeugt, die alle speicherbaren Dokumente enthält, etwa Agent Coupons oder Verkaufsbelege. Der Dateiname weist die Belegart sowie weitere Attribute wie Ticketnummer und den Namen des Reisenden aus, so dass die Dokumente leicht sortiert und später schnell wiedergefunden werden können.

Weiterentwickelt hat Amadeus auch das Local-Security-Management, die Nutzerverwaltung für die Selling Platform Connect. Neu ist, dass die Administratoren künftig mit einer erweiterten Berechtigung eigenständig Nutzer anlegen, ändern, löschen und Lizenzen zuordnen dürfen. Zusätzlich können Gastzugänge eingerichtet werden, womit Zugriffe aus anderen Büros gewährt werden. Die Einführung ist für das zweite Quartal 2019 geplant.



Quelle

Bemerkungen