Mehr als fünf Millionen Geburten im Jahr 2017

0


Das Durchschnittsalter von Frauen bei der Geburt ihres ersten Kindes lag in der EU im Jahr 2017 bei 29,1 Jahren. Deutschland hatte als bevölkerungsreichster Staat der Europäischen Union 2017 mit 784.901 die meisten Geburten aller 28 Länder.

Im Jahr 2017 wurden in der Europäischen Union (EU) 5,075 Millionen Kinder geboren. 2016 lag diese Zahl bei 5,148 Millionen. Die sogenannte Gesamtfruchtbarkeitsrate lag 2017 in der EU bei 1,59 Geburten pro Frau, gegenüber 1,60 im Jahr 2016. Die höchste „Gesamtfruchtbarkeitsrate“ seit dem Bestehen vergleichbarer Zeitreihen wurde im Jahr 2010 verzeichnet, als 1,62 Geburten pro Frau registriert wurden.

Mütter stellen den Geburtskliniken in Deutschland ein gutes Zeugnis aus. Die Weiterempfehlungsrate liegt im Schnitt bei 83 Prozent. Aber: Es zeigt sich eine große Spannweite bei der Zufriedenheit.

weiterlesen

Das Durchschnittsalter von Frauen bei der Geburt ihres ersten Kindes lag in der EU im Jahr 2017 bei 29,1 Jahren. Über einen Zeitraum von fünf Jahren ist das Durchschnittsalter schrittweise von 28,7 Jahren im Jahr 2013 auf 29,1 Jahre im Jahr 2017 gestiegen. Bei rund 5 % der Erstgeburten in der EU waren die Frauen 2017 unter 20 Jahre alt (Teenager-Mütter) und rund 3 % der Frauen waren 40 Jahre und älter. Diese Informationen stammen aus jüngst veröffentlichten Daten von Eurostat.

Deutschland hatte als bevölkerungsreichster Staat der Europäischen Union 2017 mit 784.901 die meisten Geburten aller 28 Länder, gefolgt von Frankreich und dem Vereinigten Königreich. Bei der „Gesamtfruchtbarkeitsrate“ führte Frankreich mit 1,9 Geburten pro Frau deutlich vor allen anderen Staaten der EU. Deutschland lag knapp unter dem EU-Schnitt von 1,59, am geringsten war die Rate mit 1,26 Geburten pro Frau in Malta.

Quelle: Eurostat, 12.03.2019





Quelle

Bemerkungen