Erneutes Bombardement durch US-geführte Koalition: 70 Tote im syrischen Baghuz

2



Die syrische Nachrichtenagentur SANA zitiert Quellen, nach denen die Luftangriffe der Koalition ein Flüchtlingslager mit Hunderten von Zivilisten trafen. Diese flohen bereits aus von Terrormilizen (vor allem dem IS), aber auch von Luftangriffen der US-geführten Koalition heimgesuchten Gebieten der Stadt. Die Koalition und die mit ihr verbündeten Milizen der SDF geben vor, gegen Reste des Islamischen Staates in al-Baghuz vorzugehen.

Es wird davon ausgegangen, dass die Zahl der Todesopfer aufgrund der kritischen Zustände einiger Verletzter weiter steigen wird. Weitere Opfer seien wegen der anhaltenden Bombardierung zu erwarten – sowie wegen der daraus erwachsenden Schwierigkeit, Verletzte aus dem am Stadtrand gelegenen Lager ins Krankenhaus zu bringen.

Schon am Montag flogen Maschinen der US-geführten Koalition einen Angriff auf al-Baghuz. Letzten Meldungen von SANA zufolge forderte dieser Angriff 24 Todesopfer unter Zivilisten.

Mehr zum ThemaParis will inhaftierte IS-Terroristen aus Syrien nach Frankreich zurückholen (Video)



Quelle

Bemerkungen