Digital Perm: So stylish ist die Dauerwelle 2019

3



Alannah Benfer
am 11.03.2019

In den 80er Jahren ging diese Trendfrisur an fast keiner Frau spurlos vorbei: die Dauerwelle. Winzig kleine Locken und beeindruckendes Volumen waren damals total angesagt. Jetzt feiern die Fake-Locken ihr großes Comeback. Doch statt Modell „explodierter Pudel” gibt es dieses Mal natürliche, dauerhafte Beach Waves. So trägst du die sogenannte Digital Perm!

Während manche Frauen von Natur aus mit wunderschönen Locken gesegnet sind, wünschen sich viele etwas Schwung für ihr glattes Haar. Aber wer hat schon Lust, sich jeden Tag aufs Neue Wellen in die Haare zu stylen? Ganz abgesehen von der täglichen Hitzebelastung für die Haare. Die neue Digital Perm bietet da die perfekte Lösung.

So funktioniert die Digital Perm

Bei der modernen Form der Dauerwelle, die besonders in asiatischen Ländern schon seit Jahren gehypt wird, handelt es sich um eine Behandlung der Haare mit einer speziellen Lösung und Hitze. Der Name Digital Perm kommt dabei von dem Gerät, das die einzelnen Partien unterschiedlich aufheizt. Die Längen werden auf hitzeresistente Lockenwickler aus Plastik gewickelt. Die Lösung sorgt dann dafür, dass sich die Schwefelbrücken im Haare lösen. Durch die Wickler werden die Haare geformt und anschließend in einem weiteren Schritt wieder fixiert. Insgesamt dauert die Prozedur ungefähr vier Stunden. Das Ergebnis: natürlich gewellte Längen, die echtes Urlaubsfeeling wecken. Die Kosten für die Umformung hängen vom Aufwand ab und fangen bei circa 70 Euro an.

Plopping: Schönere Locken dank eines T-Shirts!

Artikel lesen

Unterschied zur herkömmlichen Kaltwelle

Während man bei der Digital Perm nicht mal merkt, dass es sich um eine Dauerwelle handelt, könnte das Ergebnis der herkömmlichen Kaltwelle nicht charakteristischer sein. Anders als bei der modernen Variante wird das Haar hierbei nicht mit Hitze, sondern mit verschiedenen Chemikalien neu geformt. Der Vorteil: das Volumen. Während bei der Cold Perm auch der Ansatz mitgelockt wird, ist es wegen der Hitze bei der Digital Perm nicht möglich. Aber ganz ehrlich, wer will heute schon noch aussehen wie Baby aus „Dirty Dancing“? Außerdem wirken die Wellen der Digital Perm besonders im trockenen Zustand. Im nassen Haar verschwinden sie fast ganz. Ganz anders verhält es sich bei der Kaltwelle. Erst durch jede Menge Feuchtigkeit kommen die Locken so richtig raus. Im trockenen Zustand kommt deswegen oft unschöner Frizz zum Vorschein.

Wie lange hält die Digital Perm?

Das Ergebnis der Digital Perm hält ungefähr ein Jahr. Dabei gilt: Je leichter die Wellen, desto schneller verschwinden sie aus dem Haar. Je ausgeprägter die Locken, desto länger halten sie. Doch auch bei stärkeren Locken verblasst der Effekt mit der Zeit. Die Struktur wird weniger, da die sich die Wellen langsam aushängen. Deswegen ist die richtige Pflege extrem wichtig. Erst mal solltest du bei deinem Shampoo* und Conditioner* auf Produkte für lockiges Haar umsteigen. Zusätzlich solltest du alles dafür tun, dass deine Haare jederzeit mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt sind. Neben einem Feuchtigkeitsspray* findest du auf Amazon auch tolle Haarmasken*. Ein- bis zweimal die Woche einwirken lassen und deine neu gewonnenen Locken gewinnen an Sprungkraft. Außerdem solltest du deine Haare so oft es geht an der Luft trocknen und die Finger von Glätteisen lassen.

Haare lufttrocknen lassen: Dos and Don’ts

Artikel lesen

Begeistert dich die neue Form der Dauerwelle genauso wie uns? Dann probier sie doch einfach mal aus. Oder sind dir die normalen Haarstyling-Methoden mit Lockenstab lieber? Verrate es uns in den Kommentaren.

Bildquelle:

Lindie Wilton/Unsplash; Instagram/g_chairstudio; Instagram/hairshaftmikeover






Quelle

Bemerkungen