SOTT FOKUS: Symbolisch: Nato ist manövrierunfähig – Aegis-Fregatte kollidiert mit 250 Meter langem Tanker bei Norwegen und versinkt

8



Peinlich, peinlich. In der Nähe von Bergen ist eine norwegische Fregatte mit Aegis-Ausstattung mit einem Tanker kollidiert, dabei auf Grund gelaufen und mittlerweile fast komplett versunken. Die Fregatte befand sich auf dem Heimweg von dem umstrittenen Nato-Manöver „Trident Juncture“. Es gibt noch keine Daten, wie viele Matrosen verletzt wurden. Seltsamerweise hat der Kapitän der Fregatte den nicht zu übersehenden Tanker – mit einer Länge von ca. 250 Metern – nicht gesehen und ist mit ihm zusammengestoßen. Es ist sehr symbolisch, dass so ein super ausgestattetes Kriegsschiff mit modernster Radar-Technologie versinkt und zeigt, dass die Nato den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht. Das Schiff zu ersetzen, erfordert das gesamte norwegische Militärbudget.



Quelle

Bemerkungen