Nachhaltige Weihnachten ohne Plastik

8


Kann man Weihnachten ohne Plastik feiern? Alle Jahre wieder ist es so weit und Weihnachten steht wieder vor der Tür. Leider entsteht durch die Geschenk- und Produktverpackungen an Weihnachten jede Menge Müll. In diesem Artikel erfährst du deshalb alles, was du zum Thema plastikfreie Weihnachten wissen musst. Ich zeige dir, wie du einen nachhaltigen Weihnachtsbaum findest, welche Geschenke dem Zero Waste Lebensstil entsprechen und wie du deine Wohnung plastikfrei schmücken kannst. Viel Spaß und ein frohes Fest!

Hier noch ein kurzes Inhaltsverzeichnis über den Artikel:

Warum Weihnachten ohne Plastik wichtig ist

Wer versucht, plastikfreie Weihnachten zu feiern, setzt ein Zeichen für eine saubere Zukunft. Plastikmüll in der Umwelt ist heute neben dem Klimawandel das größte Umweltproblem unserer Zeit. Vögel erdrosseln sich an Müllresten, die Ozeane sind voller Plastik und wir nehmen durch Fisch, Algen und andere Meereslebewesen Mikroplastik zu uns. Es ist wichtig, dass wir beginnen mehr auf unsere Umwelt zu achten – vor allem an großen Festen wie Weihnachten. Zu Feiertagen neigen wir Menschen besonders dazu, viel Müll zu produzieren. Wir zerreißen Geschenkpapier und schmeißen massenhaft Reste von Essen weg. Es wird dringend Zeit, dass sich etwas ändert! Durch ein nachhaltiges Weihnachtsfest können wir, ganz im Sinne des plastikfreien Lebens, ein Zeichen gegen den Plastikwahn setzen. Zudem können wir unsere persönliche Lebensmittelverschwendung reduzieren.

Nachhaltiger Weihnachtsbaum

“Es ist doch nur ein Baum pro Jahr”, sagen 88 Millionen Menschen jedes Jahr in Deutschland. Unter dem Massen-Kauf von abgeholzten Tannenbäumen leidet die Natur – selbst wenn die Bäume jedes Jahr nachgepflanzt werden. Zum Glück gibt es einige gute Alternativen zum herkömmlichen Weihnachtsbaum.

Miete dir einen Weihnachtsbaum

Eine tolle Alternative zum abgeholzten Weihnachtsbaum ist das Mieten eines Weihnachtsbaumes. In großen Städten wie Berlin, München und Hamburg ist dies bereits möglich. Die Bäume werden lebendig zu dir nach hause gebracht und nach Weihnachten auch wieder abgeholt. Über die restliche Zeit hinweg werden sie wieder eingepflanzt und können so immer wieder genutzt werden. Denn das Wiederverwenden spielt eine wichtige Rolle beim plastikfreien Lebensstil.

Den Baum wieder einpflanzen

Eine weitere Alternative ist das Wieder-Einpflanzen eines lebendigen Baumes. Hierfür eignen sich Bäume, deren Größe kleiner ist, als einen Meter. Sind die Bäume bereits größer, werden beim Ausbuddeln meistens die Wurzeln beschädigt, weswegen der Baum sich beim Wiedereinpflanzen nicht ausreichend erholen kann.

Einen Weihnachtsbaum selber machen

Wenn du einen wirklich nachhaltigen Weihnachtsbaum möchtest, kannst du dir eine Weihnachtsbaum-Alternative selber bauen. Diese hält ein Leben lang und kann zu jedem Weihnachtsfest erneut herausgeholt werden. Die einfachste Möglichkeit, einen Weihnachtsbaum selber zu machen zeige ich dir jetzt.

Du brauchst: 

      • Eine Strickleiter, wie z.B. diese hier*  (du kannst alternativ aus Ästen und einem dicken Seil auch eine Strickleiter selbst machen)
      • Eine Lichterkette
      • Schnur
      • Christbaumschmuck
      • Optional: Einige Tannenzweige

Und so geht´s:

      1. Nehme die Strickleiter und befestige die Lichterkette entlang des Seiles.
      2. Schneide ein Stück Schnur ab, hänge den Christbaumschmuck daran und binde das ganze an die Holzstücke in der Mitte.
      3. Wenn du möchtest, kannst du auch noch einige Tannenbaumzweige als Dekoration verwenden.
      4. Fertig ist der selbstgemachte „Weihnachtsbaum“. Das praktische: Du kannst ihn jedes Jahr wieder verwenden und der Tannenwald bleibt wie er ist.

Weihnachtsbaum weiterverarbeiten

Wenn es doch ein traditioneller Weihnachtsbaum werden soll, kannst du dennoch nachhaltig handeln, indem du den Baum nach dem plastikfreien Weihnachten weiterverarbeitest, anstatt ihn wegzuwerfen. Hier habe ich dir einige Ideen aufgelistet, wie du deinen Weihnachtsbaum weiter verwenden kannst. Wichtig: Um den Weihnachtsbaum weiterverwenden zu können, solltest du wissen, woher er stammt. Pflanzen, die chemisch behandelt wurden, sollte man nicht wieder verwenden.

      • Tannenzweige als Tee kochen
      • Badesalz mit Tannenzweigen
      • Den Stamm des Baumes im Kamin verheizen
      • Als Mulch für den Garten verwenden

Plastikfreier Schmuck für den Weihnachtsbaum

Leider steckt in dem klassischen Christbaumschmuck jede Menge Plastik. Fällt eine Kugel herunter, entsteht direkt Plastikmüll. Wenn du also ein Weihnachten ohne Plastik verbringen möchtest, lohnt es sich, nach Alternativen Ausschau zu halten. Im Folgenden möchte ich dir deshalb ein paar Tipps mit auf den Weg geben, die deinen Weihnachtsbaum möglichst plastikfrei machen.

Rentiere aus Baumrinde

Weihnachten ohne Plastik Schmuck

Diese Rentiere sind aus echter natürlicher Baumrinde und sind damit sehr nachhaltig. Sie haben eine Größe von sieben Zentimetern. Besonders Kinder freuen sich über diese plastikfreie Weihnachtsdekoration. Wenn du dir die Rentiere ohne Plastik nicht kaufen möchtest, kannst du sie natürlich auch selbst aus Baumrinden aus dem Wald selber machen.

Ansonsten bekommst du die Rentiere aus Baumrinde hier*.

Plastikfreie Weihnachtssterne aus Holz

Plastikfreies Weihnachten

Die Weihnachtssterne kann man nicht nur als Dekoration für den Weihnachtsbaum benutzen, sondern auch als Deko für den Adventskranz oder den plastikfreien Adventskalender. Du kannst sie beispielsweise auch an die Haustür hängen. Aus Holz hergestellt, sind die Sterne eine coole, plastikfreie Alternative zu Weihnachten.

Die Weihnachtssterne aus Holz bekommst du hier*.

Auster mit Perle

Plastikfreies WeihnachtenDu hast Mainstream satt und willst etwas Spannenderes für deinen Weihnachtsbaum? Wenn du nach außergewöhnlichem Christbaumschmuck suchst, könnten diese Muscheln etwas für dich sein. Natürlicher bekommst du Weihnachtsschmuck im Grunde nicht mehr. Die Austern sind in diversen Farben und Größen erhältlich.

Die Austern als Christbaumschmuck bekommst du hier*.

Plastikfreien Weihnachtsbaumschmuck selber machen

Natürlich kannst du Weihnachtsbaumschmuck auch selber machen, anstatt welchen zu kaufen. Ein paar Ideen stelle ich dir im Folgenden vor.

Plastikfreier Weihnachtsbaumschmuck aus Tannenzapfen

Plastikfreies Weihnachten

Schöner Weihnachtsbaumschmuck liegt bereits direkt vor deiner Haustür. Mit der Hilfe von Tannenzapfen kannst du ganz einfach natürlichen Weihnachtsbaumschmuck ohne Plastik herstellen.

Du brauchst: 

      • Juteband
      • ein Feuerzeug
      • einige Tannenzapfen.

Und so geht´s:

      1. Nehme einen Tannenzapfen und binde ein Stück Juteband um ihn.
      2. Knote die Schnur zu und verhärte die Enden mit der Hilfe vom Feuer des Feuerzeuges.
      3. Optional kannst du den Tannenzapfen mit Farbe noch weiß anmalen.

Plastikfreier Weihnachtsbaumschmuck aus Wachs

Schmücke deinen Weihnachtsbaum doch einfach mit selbst gegossenen Wachsfiguren. Vielleicht klingt das erst einmal etwas ungewöhnlich, aber es dennoch eine simple, plastikfreie Alternative zum klassischen Weihnachtsbaumschmuck aus Plastik. Folgendermaßen funktioniert es:

Du brauchst:

      • Wachs
      • Backförmchen
      • Schnur
      • Nadel
      • Feuerzeug
      • Kochtopf
      • Backpapier oder ähnliches

Und so geht´s:

      1. Erhitze das Wachs im Kochtopf, bis es flüssig ist.
      2. Lege ein Stück Backpapier aus und lege die Backförmchen darauf.
      3. Anschließend gießt du das flüssige Wachs in die Backförmchen hinein.
      4. Wenn der Wachs getrocknet ist, kannst du mit einer Nadel ein Loch in die Wachsfigur stechen. Achte darauf, dass das Loch groß genug für die Schnur ist.
      5. Nun kannst du die Schnur zu einem Knoten binden und die Enden mit einem Feuerzeug erhärten.

Nachhaltiger Adventskranz ohne Plastik

plastikfreies Weihnachten

Zu Weihnachten gehört natürlich auch ein Adventskranz. Statt einen aus Plastik in einem Deko-Geschäft zu kaufen, kannst du den Adventskranz ganz einfach selber machen.

Du brauchst:

      • 1 längliche Schale
      • 4 Schraubgläser
      • 4 große Kerzen
      • Schnur
      • frische Zweige, Tannenzapfen, Nüsse und andere Deko

Und so geht´s:

      1. Stecke die Kerzen in die Schraubgläser.
      2. Nehme die Schnur und binde sie um die Gläser herum.
      3. Nun kannst du Tannenzweige in die Schnur stecken.
      4. Die restliche Schale wird nun mit den Nüssen, den Tannenzapfen und anderen natürlichen Utensilien geschmückt. Fertig ist der Adventskranz.

 

Weitere Geschenkideen findest du in dem Artikel Plastikfreie Geschenke zum Valentinstag.

Wie du Geschenke plastikfrei verpacken kannst, erfährst du in dem Artikel Geschenke plastikfrei verpacken.

Plastikfreie Weihnachten mit diesen Tipps

Einen Feiertag wie Weihnachten ohne Plastik zu feiern ist gar nicht so schwer. Wenn man auf einige Dinge achtet, kann man bereits eine Menge an Müll sparen. Ich bin mir sicher, dass wir mit dem bewussten Umgehen mit der Umwelt an Feiertagen eine große Veränderung schaffen können. Ich hoffe, die Tipps haben dir gefallen.

Welchen nützlichen Tipp hast du zu einem Weihnachten ohne Plastik? Lass es mich in den Kommentaren wissen.

Allgemeine Weihnachtsdekoration ohne Plastik

Für Weihnachten ohne Plastik solltest du natürlich auch bei der Weihnachtsdekoration zum Rundumschlag ausholen. Wenn du nicht vollständig auf die weihnachtliche Festtagsdeko verzichten möchtest, findest du hier nun nachhaltige und plastikfreie Weihnachtsdeko-Ideen.

Weihnachten ohne Plastik

Mit Kreide verzieren

Die flüssige Kreide kannst du nun nutzen, um deine Fenster zu dekorieren. Sehr einfach lassen sich Sterne und Schneeflocken auf die Fensterscheiben malen. Du kannst mit der Kreide auch den Effekt von Schnee herstellen. Wenn du Kinder hast, freuen sie sich bestimmt, an dem Verzieren der Fensterscheiben teil zu haben.

Äste bemalen

Eine weitere natürliche Deko sind selbst bemalte Äste. Du kannst Äste aus dem eigenen Garten oder aus dem Park nebenan mit weihnachtlichen Farben wie rot, grün und weiß bemalen. Achte darauf, dass die Zweige vor dem Bemalen gut durchgetrocknet sind.

Kleine „Weihnachtsbäume“ aus Tannenzapfen

Plastikfreies WeihnachtenMit Tannenzapfen kann man viele weihnachtliche Dekorationen basteln. Eine DIY-Deko-Idee sind die kleinen Weihnachtsbäume im Topf. Dafür brauchst du nichts weiter, als einen Tannenzapfen, einen kleinen Stern (gibt es im Bastelladen), einen kleinen Blumentopf und optional ein wenig Farbe. Die selbstgemachten Weihnachtsbäume sehen besonders gut auf einer Fensterbank aus.

Vase mit Tannenzweigen

Klassisch und simpel ist eine Vase mit Tannenzweigen. Du kannst auch einen kleinen Tannenzweige mit Schnur um einen Kerzenhalter binden. Mit der flüssigen Kreide kannst du die Tannenzweige auch noch ein wenig weiß einfärben.

Weihnachten ohne Plastik mit plastikfreien Geschenken

Vielleicht kennst du das: Es ist der 23. Dezember und du hetzt völlig gestresst von einem Laden zum nächsten, um ein Geschenk zu kaufen, das der zu Beschenkende möglicherweise gar nicht gebrauchen kann. Oftmals befinden sich irgendwo an oder in den Geschenken Plastik. Vor allem bei den Geschenken für die Kinder kann man häufig Plastik vorfinden. Im Folgenden zeige ich dir einige schöne Zero Waste Geschenkideen, die garantiert dein Weihnachten garantiert ein bisschen plastikfreier macht.

Soulbottle Trinkflasche

Soulbottle - Weihnachten ohne Plastik

Die Soulbottle Trinkflasche sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch eine gute nachhaltige Alternative zu herkömmlichen PET-Flaschen. Die Flaschen eignen sich auch für höhere Temperaturen und sind spülmaschinenfest. Die Soulbottles gibt es in vielen verschiedenen Designs und sind für jede Altersgruppe geeignet.

Die Soulbottle Trinklasche bekommst du hier*.

Bienenwachstücher

Bienenwachstücher - Plastikfreies Weihnachten

Eine coole Geschenkidee für plastikfreie Weihnachten sind Bienenwachstücher. Durch Bienenwachstücher sparst du dir jede Menge Plastikfolie. Du kannst sie ganz einfach mit lauwarmen Wasser abwaschen und somit immer wieder verwenden.

Bienenwachstücher in der plastikfreien Verpackung bekommst du hier*.

Plastikfreie Weihnachten mit selbst gemachten Keksen

Weihnachten ohne Plastik

Leckere Weihnachtskekse gibt’s auch vegan. Wenn du sie selber machst, sparst du dir die Plastikverpackung aus dem Supermarkt. Jetzt zeige ich dir ein Rezept für vegane Zimtsterne.

Du brauchst:

Für den Teig:

  • 1 1/2 EL Flohsamen
  • 4 EL Wasser
  • 225 g Puderzucker
  • 1 1/2 EL Zimt
  • 1 EL Mandelmilch
  • 200 g Walnüsse
  • 150 g Mandeln
  • 1 Vanilleschote

Für die Glasur:

  • 100 g Puderzucker
  • 1 1/2 EL Mandelmilch
  • Optional: 1 Prise Zimt

Und so geht´s:

  1. Vermische die Flohsamen und das Wasser gut miteinander und für einige Minuten beiseite stellen.
  2. Vermische es dann mit den restlichen Zutaten und lasse den Teig 15 Minuten lang im Kühlschrank ziehen.
  3. Lege die Arbeitsfläche mit Papier aus und lege darauf den klebrigen Teig. Lege dann noch ein Backpapier darauf und rolle den Teig so aus, da er sonst zu klebrig ist. Nun kannst du mit einer Backform Sternchen oder anderen Formen ausstechen.
  4. Lasse den Teig nun an einem kalten Ort für 3 Stunden stehen.
  5. Heize dann den Backofen auf 200 Grad vor und lege die Sterne zusammen mit dem Backpapier auf Die Arbeitsfläche mit Backpapier auslegen, Teig darauf legen und wieder Backpapier über den Teig geben, so ausrollen (ansonsten klebt er unglaublich). Mit einer Sternform Sterne ausstechen, sehr vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Tablett geben und die Sterne für ca. 3 Stunden kühl stellen.
  6. Lass den Ofen auf 200°C vorheizen. Lege die Sterne zusammen mit dem Backpapier auf ein Backblech und lege die Teig-Sterne vorsichtig darauf. Nach etwa 8 Minuten sind die Kekse fertig.
  7. Vermische nun alle Zutaten für die Glasur und gebe die Glasur auf die Kekse.

Plastikfreies Weihnachten mit diesen Tipps

Einen Feiertag wie Weihnachten ohne Plastik zu feiern ist gar nicht so schwer, oder? Wenn man auf einige Dinge achtet, kann man bereits eine Menge an Müll sparen. Ich bin mir sicher, dass wir durch eine umweltbewusste Einstellung an Feiertagen eine große Veränderung schaffen können. Ich hoffe, die Tipps helfen dir weiter!

Welchen Tipp hast du noch zum Thema Weihnachten ohne Plastik? Lass‘ es mich in den Kommentaren wissen.

Frohes Fest und bleib‘ sauber,

CareElite Christoph

 

 

PS.: Diesen Artikel habe ich gemeinsam mit Tabea geschrieben.

PPS.: Im Plastikfrei Blog bekommst du viele weitere Tipps zum Leben ohne Plastik. Lerne beispielsweise, wie du dein Waschmittel selber machen kannst, um zukünftig auf die Plastikverpackungen verzichten zu können.

Der Beitrag Nachhaltige Weihnachten ohne Plastik erschien zuerst auf CareElite®.





Quelle

Bemerkungen