Airline Air New Zealand verbannt Einwegplastik

8


Wellington. Die Airline Air New Zealand hat die ersten Einwegplastik-Produkte bei den eigenen Flügen verboten. Darunter sind zum Beispiel Strohhalme, Kaffeerührstäbchen und Augenmaskenbeutel. Das teilten die Verantwortlichen auf dem „Sustainability Breakfast“ in Wellington mit. Spätestens im Jahr 2019 sollen die nächsten 14 Einweg-Produkte aus Plastik verboten werden. In diesem Jahr hat die Airline laut eigenen Angaben schon etwa 25 Millionen Gegenstände aus Plastik auf den eigenen Flügen vermieden. Ziel sei es, ein umweltbewusstes Vorbild für andere Airlines zu sein.


Wie du grundsätzlich im Flugzeug plastikfrei bleiben kannst, auch wenn eine Airline viele Produkte in Plastik anbietet, erfährst du hier. Schaue gerne regelmäßig in den grünen Nachrichten von CareElite vorbei, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Der Beitrag Airline Air New Zealand verbannt Einwegplastik erschien zuerst auf CareElite®.



Quelle

Bemerkungen