Mario Barth privat: DARUM bleibt seine Freundin Paula lieber im Hintergrund

10


„Meine Freundin“: Wer ist Barths Liebste wirklich?
Bild: dpa/Henning Kaiser

Die deutschen gehen zum Lachen in den Keller? Das war einmal – inzwischen geht der geneigte Bundesbürger lieber zu Auftritten von Comedy-Star Mario Barth, um sich vom Scherzkeks vom Dienst die Lachmuskeln trainieren zu lassen. Mit seiner eigenen TV-Show „Willkommen bei Mario Barth“ ist der 46-Jährige mindestens so erfolgreich wie mit seinen Bühnenprogrammen, mit denen der Comedian seit mehr als 16 Jahren die Bühnen der Bundesrepublik bespielt.

Witze über seine Freundin: Mario Barth stellt Weltrekord auf

Allerdings sorgte Barth mit einer anderen Nachricht für Aufmerksamkeit: Bei seinen Auftritten im Berliner Olympiastadion am 07. und 08. Juni 2014 versammelten sich knapp 120.000 Menschen, um dem Comedian zu lauschen. Das „Guinness Buch der Rekorde“ verzeichnete eine neue Bestmarke in der Kategorie „Live-Comedian mit den meisten Zuschauern“, die Barth bereits seit 2008 anführt.

Ein Grund für den Erfolg des Comedians sind zweifelsohne die Geschichten und Anekdoten über seine Freundin, mit denen Barth Fans und Zuschauer immer wieder zum Lachen bringt. Da wäre zum einen die Geschichte mit dem Auto in der Straßenlaterne oder jene Erinnerung an das erste Abendessen bei ihr, als Barth plötzlich die Toilette aufsuchen musste und daraufhin den Geruch nicht los wurde.

Mario Barth privat: Wer ist seine Freundin aus den Sketchprogrammen?

Doch wer ist eigentlich Barths Freundin – jene Frau, um die es in all diesen Erzählungen geht? Wie „Red-Carpet.de“ berichtet, ist bisher nicht viel über sie bekannt. Ihr Name sei Paula und sie arbeite als Marketing-Fachwirtin. Alles weitere bleibt trotz Barths überwältigendem Bekanntheitsgrad im Verborgenen, denn: „Dem Weltrekord-Komiker ist sein Privatleben heilig“ und wie er selbst gegenüber der „Bild“ erklärt: „Paula scheut die Öffentlichkeit und ich respektiere das. Ich würde sie auch nicht zwingen, mit mir Achterbahn zu fahren, wenn sie keine Lust dazu hätte.“

FOTOS: Comedy und Kabarett Deutschlands größte Witzbolde

Seine Freundin Paula bleibt ein „Phantom“ – für Mario Barth ist das okay

„Sie wird auch weiter ein Phantom bleiben. Ich werde sie nicht vorzeigen. Weil sie das nicht möchte. Und weil ich sie über alle Maßen liebe und es keine Bessere gibt, akzeptiere ich das auch“, so Mario Barth in einem Interview mit der „Super Illu“ über seine Freundin Paula, mit der er seit mehr als zehn Jahren zusammen ist. Trotz des großen Interesses sollte man vielleicht auch dankbar für die Heimlichtuerei des Paares sein. Schließlich gehört auch immer eine gewisse Prise Fantasie dazu, damit ein Witz wirklich funktioniert.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mie/hos/sam/news.de





Quelle

Bemerkungen