touristik aktuell | Reisebüro-Vertrieb: Starkes Touristikjahr

2



Die klassischen Reisebüros haben trotz der zwischenzeitlichen Buchungsflaute durch den heißen Sommer ein starkes Touristikjahr hinter sich. Über alle Büros lag der Umsatz zwischen November 2017 und Oktober 2018 um 4,8 Prozent im Plus. Die Zahl der Abreisen stieg um 3,5 Prozent. Dies geht aus der aktuellen Synccess-Statistik des Dienstleisters Ziel hervor, bei der die Umsätze von 1.500 touristischen Reisebüros erfasst werden.

Damit liegen die Reisebüros ziemlich genau auf dem Niveau des Gesamtmarktes im organisierten Tourismus. Für den sieht Rene Herzog, CEO von DER Touristik, „etwa zwei Prozent Plus bei der Menge, fünf Prozent beim Umsatz“. Allerdings gibt es sowohl zwischen den einzelnen Veranstaltern als auch im Vertrieb große Unterschiede: Der Online-Vertrieb entwickelte sich einmal mehr deutlich stärker als der klassische Vertrieb. Und einige Reisebüros berichten sogar von „klaren Minusumsätzen“ aufgrund des geringen Geschäfts im Sommer.

Den Oktober schlossen die Reisebüros laut Synccess mit einem Buchungsplus von 6,2 Prozent ab. Mit dem Start ins neue Touristikjahr laufen sie allerdings gegen die glänzenden Frühbucherzahlen aus dem Vorjahr an: Die guten Umsätze im November und Dezember 2017 sowie zum Start des Jahres 2018 waren die Grundlage für das insgesamt gute Ergebnis im gerade abgeschlossenen Touristikjahr.



Quelle

Bemerkungen