Andrea Berg: DAMIT bringt die Schlager-Queen ihren Uli auf die Palme

5


Elf Jahre ist es her, dass Andrea Berg und Ulrich Ferber den großen Schritt wagten und vor den Traualtar traten. Für die Sängerin ist es die zweite Ehe. Ihr Privatleben halten die Bergs größtenteils aus der Presse heraus. Zwar gibt es auf Instagram ab und zu ein gemeinsames Pärchen-Foto, doch das war es dann auch, wenn es um einen Blick hinter die Kulissen geht.

Andrea Berg und Uli Ferber gemeinsam bei ZDF-Show „Willkommen bei Carmen Nebel“

Auch gemeinsame öffentliche Auftritte sind selten. Doch am 29. September diesen Jahres war es wieder einmal soweit. Für Carmen Nebel machten Andrea Berg und ihr Uli eine Ausnahme und schritten für die ZDF-Show „Willkommen bei Carmen Nebel“ Seite an Seite über den roten Teppich. Für die 52-Jährige ein besonderer Moment, den sie auch auf Instagram mit ihren Fans teilte.

Uli Ferber dachte, Andrea Berg sei eine Zicker

Das Kennenlernen des Ehepaares verlief vor 15 Jahren, am 9. Februar 2003, ganz anders als erwartet. „Andrea wurde uns als totale Zicke angekündigt. Wenn irgendetwas nicht passt, würde sie gleich wieder abreisen, hatte man uns vorgewarnt“, verriet Uli Ferber jüngst in einem Interview mit der „Bild am Sonntag“. „Dementsprechend waren wir aber alle etwas angespannt. Aber als sie mit ihrem doch sehr bescheidenen Bierwunsch ankam, war das Eis schon gebrochen.“

Andrea Berg ist über die Jahre bodenständig geblieben

Denn statt einer Diva kam die bodenständige Andrea Berg um die Ecke und verlangte nach ihrem Auftritt lediglich ein Bier und ein gutes Steak. Daraus hat sich bei dem Schlagerstar und seinem Mann eine Tradition entwickelt. „Wir treffen uns am 9. immer wieder an derselben Stelle und trinken ein Bier. Das hält diesen Tag ganz nah“, verrät Andrea Berg im BamS-Interview. Und auch das Steak gibt es laut Uli Ferber einmal die Woche.

Andrea Berg im Liebes-Interview mit Ehemann Uli Ferber

Warum ihre Ehe so gut funktioniert, weiß Andrea Berg genau: „Unsere Ehe funktioniert so gut, weil wir auch immer Raum zwischen uns lassen, uns in Ruhe lassen können. Uli ist frei und macht seine Sachen. Die hinterfrage ich gar nicht. Und auch ich habe meinen Freiraum. Wichtig ist doch nur, dass man ganz eng zusammen rutscht, wenn es mal hart auf hart kommt. Dann passt nichts zwischen uns.“

Damit bringt Andrea Berg ihren Uli auf die Palme

Doch wie in jeder guten Ehe gibt es auch im Hause Berg/Ferber Dinge, die den einen an dem anderen ärgern. „Also, wenn ich ins Zimmer komme und der Hund liegt im Bett, da weißt Du genau, dass ich das nicht leiden kann“, verrät Uli Ferber gegenüber der „Bild“. „Okay, ja, das ist bei uns so ’ne Grundsatzgeschichte. Weil ich gerne meinen Hund mit im Bett habe. Aber manchmal ist der Hund nicht schnell genug, dann gibt’s Ärger. Und ab und zu hol‘ ich ihn auch erst rein, wenn der Uli schon schläft“, verteidigt sich die Sängerin.

Andrea Berg und Uli Ferber im Patchwork-Glück

Andrea Berg und ihr Ehemann haben eine waschechte Patchwork-Familie.Andrea Berg brachte ihre Tochter Lena-Maria mit in die Ehe – Andrea Bergs Tochter wurde am 20. Juli 1998 geboren, als Andrea Berg noch mit ihrem Freund Kai liiert war. Auch Ulrich Ferber wurde vor der Ehe mit Andrea Berg Vater – sein Sohn Andreas Ferber ist der Ehemann von Schlagersängerin Vanessa Mai.

Übrigens: Uli Ferber ist nicht nur der Ehepartner der Schlager-Queen, sondern auch noch vieles mehr. Denn neben seinem Job als Hotelier arbeitet er auch als Spielerberater.

Ab November 2019 geht Andrea Berg wieder auf große Tour. Mehr als 40 Auftritte sind geplant.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de





Quelle

Bemerkungen