Gemüsepaste selber machen – gesund und ohne Konservierungsstoffe

15


Suppen

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 11.10.2018
  • 0 Kommentare
Gemüsepaste selbst gemacht

© ZDG

Zutaten für ca. 500 g Paste

Für die Gemüsepaste

  • 1 verschliessbares Glas
  • 160 g Karotten – schälen, in Scheiben schneiden
  • 100 g Knollensellerie – schälen, grob würfeln
  • 100 g Lauch – putzen, waschen und in Ringe schneiden
  • 100 g Zwiebel ­– schälen, grob würfeln

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 10 g Knoblauch – schälen, grob würfeln
  • 120 g Kristallsalz
  • 3 Zweige Thymian – Blättchen abzupfen

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 15 Minuten

Alle vorbereiteten Zutaten mit dem Salz in einem Mixer fein pürieren. Danach in ein verschraubbares Glas füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Wenn Sie Gemüsebrühe benötigen, nehmen Sie einfach etwas Paste aus dem Glas und lösen sie in heissem Wasser auf.

Da das Gemüse durch das Salz konserviert wird, hält sich die Gemüsepaste im Kühlschrank etwa 3 Monate.

Nährwerte pro Glas

  • Kalorien: 165 kcal
  • Kohlenhydrate: 26 g
  • Eiweiß: 10 g
  • Fett: 1 g



Quelle

Bemerkungen