Heilpraktikerausbildung an der Akademie für Ganzheitsmedizin

4


Ausbildungen

  • Autor: Carina Rehberg
  • aktualisiert: 14.09.2018
  • 0 Kommentare
Heilpraktiker/in werden an der Akademie für Ganzheitsmedizin

© Akademie für Ganzheitsmedizin

Wer Heilpraktiker werden möchte, hat es nicht leicht. Viel zu gross ist das Angebot. Nahezu jede Ausbildungsvariante steht zur Verfügung, vom Vollzeitunterricht über Wochenendkurse bis hin zur Fernschule. Für Interessierte ist es daher kaum möglich, sich einen Überblick zu verschaffen. Wir möchten Ihnen heute eine ganz besondere Heilpraktikerschule vorstellen: die Akademie für Ganzheitsmedizin (AfG) in Heidelberg. Sie ist eine der wenigen ärztlich geleiteten und zertifizierten Heilpraktikerschulen Deutschlands und hebt sich deutlich von anderen Schulen ab.

Inhaltsverzeichnis

Seit wann gibt es die Akademie für Ganzheitsmedizin?

Die Akademie für Ganzheitsmedizin (AfG) wurde bereits im Jahr 2003 von Dr. med. Gert Dorschner gegründet und feiert somit in diesem Jahr ihr 15-jähriges Jubiläum. Dr. Dorschner ist Facharzt für Allgemeinmedizin, Notfallmedizin, Naturheilverfahren, Ernährungsmedizin, Akupunktur, Master of Klass. Homöopathie sowie wissenschaftlicher Beirat des Deutschen Naturheilbundes DNB.

Welche Ausbildungsmöglickeiten gibt es an der Akademie für Ganzheitsmedizin?

Die Akademie für Ganzheitsmedizin bietet Vollausbildungen zum Heilpraktiker und zum Heilpraktiker für Psychotherapie an. Auch berufsbegleitende Heilpraktiker-Ausbildungen sind möglich (nachmittags oder samstags). Zertifizierte Fachausbildungen zur Weiterbildung ebnen den Weg in die spätere Fachpraxis (siehe nächster Abschnitt).

Simple Clean - die Darmreinigung

Welche Fachausbildungen bietet die Akademie für Ganzheitsmedizin an?

An der Akademie für Ganzheitsmedizin finden zertifizierte Fachausbildungen statt, z. B. in Klassischer Homöopathie, Akupunktur/Traditioneller Chinesischer Medizin, Moderner Hypnosetherapie etc. Auch die Ausbildung zum Yogatherapeut wird angeboten.

Wo findet der Unterricht der Akademie für Ganzheitsmedizin statt?

Die Akademie für Ganzheitsmedizin ist in Heidelberg. Der Unterricht der Heilpraktikerschule findet in malerischer Umgebung und äusserst verkehrsgünstig (keine Parkplatzprobleme) direkt in der Reha-Klinik Heidelberg-Königsstuhl statt. Es ergeben sich auf diese Weise zahlreiche Möglichkeiten des Erlebnisunterrichts direkt am Patienten.

Die Akademie für Ganzheitsmedizin Heidelberg ist damit die einzige Heilpraktikerschule in Deutschland, die in einer schulmedizinischen Reha-Klinik integriert ist. Ihr stehen dadurch eine Auswahl an modernster diagnostischer und medizinisch-therapeutischer Einrichtungen vor Ort zur Verfügung.

Interessant ist überdies, dass eine enge Kooperation mit der Universität Heidelberg besteht. Als Student/in der AfG nehmen Sie am Live Anatomie Unterricht im Präpariersaal der medizinischen Fakultät, der Pathologie oder im Gerichtsmedzinischen Institut der Universität Heidelberg teil.

Wie sind die Unterrichtszeiten?

Die Ausbildung zum Heilpraktiker steht entweder in Form von Kompaktstudiengängen für Menschen mit medizinisch oder akademischer Vorbildung zur Verfügung (6 Monate Vollzeitunterricht täglich (ausser Mittwoch) von 8 bis 14.30 Uhr).

Für Menschen ohne medizinische Vorkenntnisse bieten sich die berufsbegleitenden Studiengänge an, die 16 bis 30 Monate lang dauern, entweder am Nachmittag (15 bis 21 Uhr) oder samstags (9 bis 15 Uhr). Besonders die Wochenendausbildungen sind ideal für Interessierte, die nicht in Heidelberg und Umgebung wohnen.

Ist die Akademie für Ganzheitsmedizin zertifiziert und förderfähig?

Die AfG Heidelberg ist seit 2016 nach DIN ISO und AZAV doppelzertifiziert und damit offiziell förderfähig über die Bundesagentur für Arbeit und die Deutsche Rentenversicherung.

Wie viel kostet eine Ausbildung bei der AfG?

Eine Vollausbildung zum HP oder HP für Psychotherapie kostet etwa 6.000 Euro. Die hochqualifizierte Ausbildung in Klassischer Homöopathie oder TCM absolviert man für 5.000 Euro. Die Ausbildung zum Modernen Hypnosetherapeuten kostet ca. 1.300 Euro und die Ausbildung zum Ernährungs-, Gesundheits- und Wellnessberater 300 Euro.

Wie gestaltet sich das Lehrprogramm bzw. der Unterricht?

Das Lehrprogramm der AfG basiert auf über 15-jähriger Unterrichtserfahrung des Gründers und Schulleiters an verschiedenen Heilpraktikerschulen in Deutschland, in der Schweiz und in Österreich. Daraus entstand ein modernes, insbesondere praxisorientiertes und dadurch hocheffizientes Konzept, in dem sich Schulmedizin und Naturheilverfahren zu einer zukunftsorientierten Ganzheitsmedizin verbinden.

Die Studenten der AfG werden nicht nur optimal auf die prüfungsrelevanten schulmedizinischen Themen vorbereitet, sondern erhalten schon im Grundstudium einen strukturierten Einblick in sämtliche relevanten Naturheilmethoden. Das Ergebnis ist ein hochinteressantes und abwechslungsreiches Studium, das es den Teilnehmern erleichtert, schon früh ihre persönlichen Neigungen für eine spätere Spezialisierung zu erkennen, die dann wiederum über Sonder-Seminare und Fachqualifikations-Kurse vertieft werden können.

Der Unterricht selbst beinhaltet viele Patientenvorstellungen, Fallbeispiele, Demonstrationen und vor allem Praxis-Übungen.

Zu jedem Themenkomplex erhalten die Studenten zur effizienten Unterrichtsmitarbeit und schnellen Wiederholung die passenden Unterlagen in Form von Lehrskripten.

In einem zweiwöchigen Intensiv-Prüfungsvorbereitungskurs – der Bestandteil der Heilpraktikerausbildung ist – werden alle prüfungsrelevanten Themen nochmals wiederholt und vertieft, so dass die Studenten bestmöglich vorbereitet in die Prüfung gehen.

Wer sind die Dozenten?

Der ärztliche Leiter der Akademie für Ganzheitsmedizin, Gert Dorschner, arbeitet mit einem hochqualifizierten Dozententeam zusammen (bestehend aus etwa 50 Dozenten). Sämtliche Dozenten sind nicht nur unterrichtserfahren sondern bereichern den anschaulichen, teils auch praktischen Unterricht durch jahrelange Praxiserfahrung.

Wie hoch sind die Erfolgsquoten bei der Prüfung?

Die hoch spezialisierten Fachdozenten und die kleinen Teilnehmer-Gruppen ermöglichen die im bundesweiten Vergleich besseren Prüfungsquoten von ca. 90 Prozent im ersten Prüfungsanlauf.

Wie findet man einen Platz für die Hospitationspraktika?

Was die Akademie für Ganzheitsmedizin Heidelberg deutschlandweit konkurrenzlos macht, sind die geschaffenen Strukturen für das besondere Angebot von Hospitationspraktika an allen relevanten medizinischen „Fronten“, zu denen Heilpraktiker normalerweise nur schwer Zugang hätten. Hierzu gehören kassenärztliche Praxen für Allgemeinmedizin ebenso wie spezialisierte Naturheilpraxen und Naturheilkliniken sowie psychosomatische Kliniken.

Wann beginnt die nächste Ausbildung zum Heilpraktiker/zur Heilpraktikerin an der AfG?

Ein neuer Unterrichtszyklus beginnt am Montag, den 24. September 2018. Der Einstieg ist jedoch auch danach jederzeit möglich.

Wo kann man als auswärtiger Student in Heidelberg unterkommen?

Auswärtige Teilnehmer werden von der Akademie tatkräftig bei der Suche nach einer passenden Unterkunft unterstützt. Die AfG vermittelt seinen Studenten in unmittelbarer Nähe kostengünstige Unterkünfte mit Verpflegung in der landschaftlich reizvollen Umgebung von Heidelberg.

Wo erhält man weitere Informationen?

Für Fragen steht die Studienleitung jederzeit zur Verfügung:

Besuchen Sie den kostenfreien Informationsabend!

Die Akademie für Ganzheitsmedizin lädt alle Interessierten zu einem kostenfreien Informationsabend ein. An diesem Abend werden alle Studiengänge der AfG vorgestellt. Er findet am Montag, den 17. September 2018, um 19.30 Uhr statt und zwar

in der Rehaklinik Königstuhl, Kohlhof 8, 69117 Heidelberg, im Seminarraum im 1. Obergeschoss

Unabhängig davon sind alle Interessierten jederzeit zu einem kostenfreien Probeunterricht herzlich eingeladen.



Quelle

Bemerkungen