touristik aktuell | Deutschland-Tourismus weiter im Aufschwung

5



Bei den Temperaturen dieses Sommers muss sowieso niemand in Richtung Süden reisen, aber auch schon das erste Halbjahr im Deutschland-Tourismus lief außerordentlich gut. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilt, konnten die Beherbergungsbetriebe hierzulande in den ersten sechs Monaten des Jahres 214 Millionen Übernachtungen vermelden. Das ist ein Plus von vier Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Damit hält der Aufwärtstrend weiter an – und der geht vor allem auf das Konto von Gästen aus dem Inland. Deutsche Besucher kamen auf 175,4 Millionen Übernachtungen (ein Zuwachs von vier Prozent), ausländische Gäste auf 38,6 Millionen (plus fünf Prozent). In die Statistik aufgenommen werden alle Beherbergungsbetriebe mit mindestens zehn Schlafgelegenheiten.

Beim Deutschen Tourismusverband (DTV) freut man sich über die anhaltend gute Nachfrage nach Urlaub in Deutschland. Seit 2010 seien jedes Jahr neue Rekordwerte erzielt worden. „Die Hitze der letzten Wochen wird für einen weiteren Schub sorgen (…), weshalb wir für das Gesamtjahr 2018 von mehr als vier Prozent Zuwachs bei den Übernachtungen gegenüber dem bisherigen Spitzenjahr 2017 ausgehen“, sagt Claudia Gilles, Hauptgeschäftsführerin des DTV.



Quelle

Bemerkungen