Magic Leaps Augmented-Reality-Brille ist da

1


Noch in diesem Sommer sollen die ersten Brillen der Magic Leap One Creator Edition ausgeliefert werden. Die Augmented-Reality-Brille soll nicht nur Bilder und animierte Objekte in Echtzeit in die Umgebung projizieren, sondern auch Handgesten des Nutzers zur Steuerung erkennen.

Magic Leaps Brille unterscheidet sich von VR-Brillen in ihrer Transparenz: Die Umgebung des Nutzers ist damit weiterhin sichtbar und die Inhalte von Programmen oder Spielen können auf Oberflächen oder in die Luft in der Echtwelt platziert werden — Augmented Reality (AR). Wie The Verge schreibt, hat das Startup nach Jahren der Entwicklung nun die Auslieferung der ersten Endnutzer-Hardware angekündigt. Ein genaues Datum ist dabei allerdings noch ebenso wenig bekannt, wie der Preis. Letzterer soll allerdings mit einem Smartphone der Oberklasse vergleichbar sein — oder darüber liegen.


Die Magic Leap One Creator Edition wird vermutlich in den kommenden Wochen in die Geschäfte kommen. Bisher gezeigte Fähigkeiten des AR-Systems schließen dreidimensionale Charaktere, die sich unter Tischen verstecken, aber auch die Gestensteuerung ein. Allerdings, merkt The Verge an, erkennt die Brille in der im Livestream gezeigten Demo nicht, dass die Hand des Nutzers entferntere Objekte verdecken müsste. Auch wurde das Gerät bislang noch nicht in Echtzeit demonstriert.



Quelle

Bemerkungen