Iran: Verbliebene JCPOA-Parteien haben Iran notwendige Garantien gegeben

2


Teheran (ParsToday) – Das iranische Außenministerium hat bekannt gegeben, dass die europäischen Vertragspartner, sowie Russland und China, die notwendigen Garantien für die Fortsetzung des Atomabkommens -JCPOA- und das Verbleiben Irans in diesem Vertrag gegeben haben.

Bahram Ghasemi, der Sprecher des iranischen Außenministerium, sagte in einem Gespräch mit IRIB unter Hinweis auf die Sitzung der Gemeinsamen JCPOA-Komission auf Außenministerebene in Wien: „Die Abschlusserklärung des Treffens hob den Willen der EU-Mitgliedstaaten hervor, sich deutlich gegen den Abzug der Vereinigten Staaten auszusprechen und die Präsenz Irans in diesem internationalen Vertrag fortzusetzen.“

Hinzufügend sagte er: „Die Gespräche der Gemeinsamen JCPOA-Kommission werden auf verschiedenen Ebenen fortgesetzt, um Wege für die Zufriedenstellung Irans mit den europäischen Garantien zu finden.“

Am 7. Juli 2018 fand die erste Sitzung der Gemeinsamen Kommission des Atomabkommens JCPOA auf Außenministerebene, nach dem Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen, unter Präsenz der Außenminister Irans und der G4+1 (China, Russland, Frankreich, Großbritannien + Deutschland) sowie der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini in Wien statt.



Quelle

Bemerkungen